dm-Nachhaltigkeitswettbewerb „Ideen Initiative Zukunft“
Donnerstag, 23. Dezember 2010, 20:36 Uhr
Schlagwörter: , , , , ,

Die Initiative…

Jeder kann auch mit kleinen Ideen Großes bewirken. Damit möglichst viele davon umgesetzt werden können, rufen dm-drogerie markt und die Deutsche UNESCO-Kommission zum Wettbewerb „Ideen Initiative Zukunft” auf. dm und die Deutsche UNESCO-Kommission möchten mit dem Wettbewerb „Ideen Initiative Zukunft” Ideen und Projekte fördern, die sich für eine lebenswerte Welt von morgen einsetzen. dm stellt hierfür mehr als 1,5 Millionen Euro zur Verfügung.

Der Wettbewerb…

Für den Wettbewerb konnten sich jede zukunftsfähige Ideeninitiative oder bereits schon laufende Projekte bewerben. Eine Jury aus Experten von dm und der Deutschen UNESCO-Kommission wählte aus allen Bewerbungen Ideen und Projekte aus. Im Dezember 2010 informierte dm und die Deutsche UNESCO-Kommission alle Projektgruppen, ob sie für die lokale Kunden-Abstimmung in einem dm-Markt in ihrer Nähe nominiert sind. Jedes der ausgewählten Projekte erhält 250 Euro. Zwischen dem 13. und dem 26. Januar 2011 stellen sich in jedem dm-Markt mehrere nominierte Projekte vor. Die dm-Kunden stimmen in dieser Zeit darüber ab, welches Projekt der lokale Gewinner ihres dm-Marktes werden soll. Für dieses Projekt erhöht sich die Fördersumme auf 1.000 Euro. Dieser Schritt entfällt für uns, da sich in unserem lokalen dm-Markt kein anderes Projekt vorstellen wird. Wird bekommen also schon jetzt den lokalen Förderpreis in Höhe von 1.000 Euro. Im Frühjahr 2011 findet dann das große Finale statt: Die Jury wählt aus allen lokalen Gewinnern zehn aus, die unter www.ideen-initiative-zukunft.de zur Abstimmung vorgestellt werden. Hier kann jeder Besucher der Homepage online für seinen Favoriten stimmen. Die drei Projekte mit den meisten Stimmen sind die nationalen Gewinner. Sie erhalten den dm-Nachhaltigkeitspreis und sind eingeladen zu einer Reise für jeweils fünf Personen nach Paris zum Sitz der UNESCO. Wenn es soweit ist, werden wir an dieser Stelle nocheinmal um die Abstimmmung für uns hinweisen.

Die nächsten Schritte…

Während der Scheckübergabe im Februar 2011 im dm-Markt Michelfeld, werden wir unsere Initiative der interessierten Öffentlichkeit vorstellen. Jeder bekommt die Möglichkeit uns näher kennen zu lernen und sich mit uns über die Problematik von Landminen zu unterhalten. So werden, wenn es soweit ist, hoffentlich viele Menschen für uns auf der Homepage des Wettbewerbs stimmen. Weitere Informationen zur…

…erhalten Sie unter www.ideen-initiative-zukunft.de

 

 



Kooperation mit „Intronomic“
Sonntag, 15. Juni 2008, 18:51 Uhr

Vor Kurzem wurde das neue Album „From Paradise To Nowhere“ der fünf Jungs von INTRONOMIC veröffentlicht. Von Anfang an war für sie klar, dass das Album nicht verkauft werden sollte, um möglichst viel Profit zu machen, nein, sie wollten das Geld an ein gemeinnütziges Projekt spenden. So entstand die Kooperation von Mine-Ex und Intronomic. Ein Euro pro verkauftem Album wird für unsere Arbeit gespendet.

Mehr Informationen über Intronomic gibt’s hier.



Frederic Rabold und die Uni BigBand Stuttgart spielten zugunsten Mine-eX (Jugend gegen Minen)
Mittwoch, 15. März 2006, 18:50 Uhr

Mit atemberaubenden Soloeinlagen des europaweit legendären Trompeters Frederic Rabold, verbreitete die Uni BigBand Stuttgart am 27. Januar 2006 in der Schwäbisch Haller Kulturscheune und am 10. März 2006 im „Großen Saal“ auf der Engelberger Waldorfschule eine unvergessliche Stimmung. Die Konzerte stießen auf Begeisterung und erfreuliche Rückmeldungen. Ebenso waren sie für uns ein toller Erfolg! Stücke unter anderem von Dizzy Gillespie und Sammy Nestico über Swing, Jazz, Rock und Funk bis lateinamerikanische Rhythmen ließen das Publikum nicht mehr ruhig auf den Bänken sitzen.

Die Uni BigBand spielte bereits zum dritten Mal für die Jugendinitiative Mine-eX. Während der Pause konnten sich die Besucher bei einem Buffet, welches auf dem Engelberg zum Teil großzügig von der Bäckerei Hätzinger aus Winterbach und in Schwäbisch Hall von der Bäckerei Gräter und der Metzgerei Feuchter gespendet wurde, über Mine-eX persönlich oder an der aufgebauten Ausstellung informieren und neue Kontakte knüpfen.

Hiermit möchten wir allen die mitgeholfen haben einen großen Dank aussprechen, vor allem den Schulen, die uns die Sääle konstenlos zur Verfügung gestellt haben, und dem SET des Circus Compostelli das uns in Schwäbisch Hall tatkräftig unterstützte. Ebenso gilt unser Dank der Band, die ohne Honorar mit voller Begeisterung für uns spielte und ohne die es überhaupt nicht möglich gewesen wäre unser Entminungskonto wieder auf solch einen Stand zu bringen!

Vielen Dank für ihre Spenden!

Uni BigBand Stuttgart